Interner Bereich

Hier finden Sie Ihren
bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger


SCHORNSTEINFEGERINNUNG OSNABRÜCK-EMSLAND
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
SCHORNSTEINFEGERINNUNG OSNABRÜCK-EMSLAND
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Der Vorstand

Personalien

Informationen zum
Vorstand der Innung

Seite 12 von 17
8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

Energetische Sanierung des Gebäudebestandes in Deutschland

Hintergrund und Anlass

Seit der ersten Wärmeschutzverordnung von 1977 konnten die Energieeffizienz und der Anteil der erneuerbaren Energien im Gebäudesektor erheblich gesteigert werden. Doch noch immer geben Hauseigentümer und Mieter aufgrund unzeitgemäßer Energieeffizienzstandards viel Geld für Raumwärme und Warmwasser aus. Mit dem Energiekonzept vom 28. September 2010 und den Beschlüssen zur Energiewende vom Juni 2011 hat die Bundesregierung vor dem Hintergrund klimaschutz- und energiepolitischer Herausforderungen noch weit ehrgeizigere Ziele definiert.

Entsprechend hat die Bundesregierung damit begonnen, das Instrumentarium für die energetische Ertüchtigung des Gebäudebestands und den Einsatz CO2-armer Energietechnologien auf die Ziele auszurichten. Jedoch ist seitens der Politik noch unklar, inwiefern die gesetzten Ziele durch das Instrumentarium tatsächlich zu erreichen sind, ob damit auf breiter Front umfassende energetische Modernisierungsaktivitäten ausgelöst und die Energieversorgung umgestellt, genügend Investitionsmittel zur Verfügung gestellt, die langfristige Planungssicherheit gewährleistet und die entstehenden Kosten gesellschaftlich gerecht verteilt werden.

Die hier zeichnenden Verbände wollen mit ihrem gemeinsamen ‚mission statement‘ unterstreichen, dass ihnen die Umsetzung der Energiewende im Gebäudebereich ein wichtiges Anliegen ist, und gemeinsam getragene Anregungen und Vorschläge für die Sanierung des Gebäudebestands in die Debatte einbringen. Nur so kann ein Betrag geleistet werden, um politische Blockaden und Attentismus in der nächsten Legislaturperiode des deutschen Bundestags zu überwinden. Angesichts der zwischen den einzelnen Verbänden im Detail unterschiedlichen Bewertungen und Interessenlagen bildet das ‚mission statement’ eine erste Grundlage für eine weiterführende und konstruktive Diskussion über konkrete Anpassungen des gebäudepolitischen Instrumentariums. Diese notwendige Debatte wollen wir gemeinsam mit der Politik von Bund und Ländern führen.

SchoEDL

Schornsteinfeger sind schon seit Jahrzehnten Experten zur Verbesserung der Energieeffizienz, insbesondere der Energieeffizienz von Heizungsanlagen. Zur Erreichung der Ziele der Bundesregierung im Bereich Klimaschutz ("Energiewende") muss jedoch auf vielen Gebieten noch mehr getan werden.

 

 
 
 
Energieeffizienz - neue Dienstleistungen - Das Projekt SchoEDL


Mit Unterstützung durch das Fraunhofer IFAM werden seit Sommer 2013 mehrere neue Dienstleistungsbausteine entwickelt. Diese sollen von Betrieben erprobt werden, die mit Schornsteinfegerarbeiten in die Handwerksrolle eingetragen sind (im Folgenden "Schornsteinfeger" genannt). Schornsteinfeger sollen durch diese neuen Dienstleistungen ihre Kunden noch stärker dabei unterstützen, Klimaschutz und Ressourcenschonung wirklich in Angriff zu nehmen und Energiekosten einzusparen.
 
 
Gefördert wird dieses Vorhaben durch das Bundesumweltministerium. Zusätzliche Informationen über Entwicklung und Erprobung verschiedener Dienstleistungsbausteine zur Steigerung der Energieeffizienz von Wohngebäuden erhalten Sie auch unter:
http://www.klimaschutz.de/de/projekt/schoedl
 
 


Hier geht es zum SchoEDL Projekt

Veranstaltungsreihe Richtig Heizen mit Holz

Verantaltungsreihe des Landkreises Osnabrück zum Thema: Richtig Heizen mit Holz.

 
Will man mit qualitativ hochwertigem Brennholz, einer modernen Heizungs- oder Ofenanlage und einer sachgerechten Handhabung behagliche Wärme produzieren und das Klima nicht belasten, ist einiges zu beachten.
 
Vom „Baum bis zur Asche“ ist daher das Motto der Veranstaltung „Richtig Heizen mit Holz“. Es geht um
 

Holzbezug, -qualität und -lagerung
Auswahl von Feuerungsstätte und Technik (bspw. Leistungsbedarf, Wärmebereitstellung, BImSchV)
Korrekten und effizienten Betrieb der Anlage (u. a. Anfeuerung, Holzmenge, Sicherheit, Lüftung, Feinstaureduzierung)
Gesetzliche Änderungen zum Anlagenbetrieb, insb. Außerbetriebnahme alter Kaminöfen
u.a.m.

 
Neben dem inhaltlichen Input durch die Profis (Schornsteinfegerinnung, Landwirtschaftskammer, Firma Spartherm) soll es vor allem um Ihre Fragen gehen. Zudem haben wir ein paar praktische Einheiten eingeplant, zugleich können verschiedene Kamin-Modelle in Augenschein genommen werden. Übrigens, unter den Teilnehmern werden kleine Mengen Kaminholz sowie 3 Holzfeuchte-Messgeräte verlost.
 
Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr und dauern rund zwei Stunden.
 
 
 
 
 
Richtig Heizen mit Holz
 
Orts- und Terminangaben:
 
 
 
Wallenhorst: 29.10.2014
 
Hofstelle Duling
 
Drosselweg 2
 
49134 Wallenhorst
 
 
 
Wittlager Land: 06.11.2014
 
Hotel/Restaurant Leckermühle
 
Leckermühle 7
 
49163 Bohmte
 
 
 
Dissen: 13.11.2014
 
Realschule Dissen
 
Lärchenstraße 8
 
49201 Dissen
 
 
 
Bad Iburg: 20.11.2014
 
Waldhof Uhrberg
 
Wullbergstraße 2
 
49186 Bad Iburg
 
 
 
Melle: 27.11.2014
 
Forum Melle
 
Mühlenstraße 39a
 
49324 Melle
 
 
 
Bad Rothenfelde: 02.12.2014
 
Grundschule Bad Rothenfelde
 
Frankfurter Str. 48
 
49214 Bad Rothenfelde
 

Informationen für Verbraucher

Verbraucheranfragen zur Arbeit des Schornsteinfegers vor Ort beantworten die zuständigen Landesverbände und Innungen.

 

>> Kontakt

Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Informationen zur
Ausbildung zum Schornsteinfeger

Veranstaltungen

Termine

Aktuelle Termine
und Veranstaltungen